Fotografische Techniken Landschaften : Blumenfoto

Einführung

Dieser Artikel gibt eine Einführung in drei Arten der Darstellung von Blumen, auf eine Art und Weise,  die sie noch faszinierender macht als das Original.  Bei diesen Techniken handelt es sich um den Aufnahmewinkel, Fokuspunkt und die Verwendung von Bokeh.

Lehrer : Masanori Marubayashi

Lehrer : Masanori Marubayashi

Der Instrukteur ist bekannt für seine verträumten Abbildungen von Blumen. Sein Leitmotiv lautet: "Blumen sind wie kleine Gedichte in der Weite der Natur." Er ist zudem in der Werbeszene aktiv und arbeitet hauptsächlich für Fotomagazine.

http://hanamaru.lightparty.jp/

1 Betrachtung aus verschiedenen Winkeln

Beachten der LichteinstrahlrichtungSich auf Sichthöhe mit der Blume begeben und dann ein Foto aufnehmenBeachten des Hintergrunds
FrontlichtGegenlicht [1]: RecommendGegenlicht [2]: Recommend
Was sind Front- und Gegenbeleuchtung?

Bei der Frontbeleuchtung handelt es sich um einen Beleuchtungszustand, bei der das Motiv von der Sonne im Rücken des Fotografen beschienen wird. Bei der Gegenbeleuchtung handelt es sich um einen Beleuchtungszustand, bei der die Sonne das Motiv von hinten beleuchtet und das Licht in das Gesicht des Fotografen fällt.

Beachten der Lichteinstrahlrichtung

Die meisten Blumen sind so klein, dass Sie sie zuerst einmal auf "Augenhöhe" umrunden sollten. Dabei ist es wichtig, die Lichteinstrahlung, die die Blume erreicht zu beobachten. Insbesondere ist der entstehende Eindruck bei klarem Wetter, wenn die Blume von hinten beleuchtet wird ganz anders, als wenn sie von vorn beleuchtet wird. Von der Rückseite einfallendes Licht gibt der Blume ein Gefühl von Transparenz und Tiefe und erzeugt einen starken Eindruck. Es ist deshalb notwendig, um die Blume zu laufen und die Position zu bestimmen, auf die das Licht fällt.

FrontlichtGegenlicht [1]: RecommendGegenlicht [2]: RecommendNebeneinander anzeigen : Recommend

Aufnahme in BlumendraufsichtAufnahme auf Blumenhöhe: Recommend

Sich auf Sichthöhe mit der Blume begeben und dann ein Foto aufnehmen

Normalerweise blühen Blumen auf niedriger Höhe, d. h. dass wir sie in den meisten Fällen von oben aufnehmen. Doch dies spiegelt nur die Blumenform aus menschlicher Sichtperspektive wider. Nur wenn man das Objektiv auf gleiche Höhe wie die Blume bringt, kann man sie aus ihrer eigenen Perspektive sehen. Dementsprechend erzielen Sie das beste Ergebnis, wenn Sie Blumen auf ihrer Wachstumshöhe aufnehmen, unabhängig davon, wie niedrig die Blumen auch sind. Wenn Sie Blumen in Draufsicht fotografieren, ist der Stengel verdeckt. Wenn Sie sie jedoch von der Seite aufnehmen, können Sie den Stengel erkennen und dadurch ein Gefühl für die Kraft und Tiefe der Blume bekommen. Zudem können Sie den Hintergrund ändern.

Aufnahme in BlumendraufsichtAufnahme auf Blumenhöhe: RecommendNebeneinander anzeigen : Recommend

Aufnahmen mit einem farbenfrohen HintergrundAufnahmen mit einem einfachen Hintergrund: Recommend

Beachten des Hintergrunds

Um Blumen auf attraktive Weise abzubilden, ist nicht nur die Schönheit der Blume an sich wichtig. Das Auswählen eines hübschen Hintergrunds wird den Effekt verstärken. Sobald Sie Ihre Motivblume gefunden haben, beachten Sie zur Hintergrundauswahl die Situation hinter der Blume. Ist die Umgebung sehr bunt und vielfältig, wie bei dicken Wurzeln oder feinen Zweigen, wirkt der Bildausschnitt unordentlich. Deshalb ist es notwendig nach dem einfachsten Hintergrund zu suchen. Dies kann man am besten erzielen, indem man sich etwas nach links und rechts um die Blume bewegt.

Aufnahmen mit einem farbenfrohen HintergrundAufnahmen mit einem einfachen Hintergrund: RecommendNebeneinander anzeigen : Recommend
Beachten der LichteinstrahlrichtungSich auf Sichthöhe mit der Blume begeben und dann ein Foto aufnehmenBeachten des Hintergrunds

PAGE TOP