Nr.2 Anwendungsversuch Hochkontrast-Schwarzweißfotomodus

Drittens	Fotoversuch mit Person im Motiv

Wir haben ausprobiert, im Hochkontrast-Schwarzweißfotomodus eine Person zu fotografieren. Und wo liegen die Unterschiede zur Farb- oder gewöhnlichen Schwarzweißfotografie? Wir haben es getestet.


Photo
Kamera: CX2 ● ISO176 (Hochkontrast 168) ● F 4,0 ● 1/42sec ●EV 0,0

Kamera: CX2 ● ISO80 ● F 4,0 ● 1/810sec ●EV 0,0

Auf Hochkontrast-Schwarzweißfotos treten die Helligkeitsunterschiede im Gesicht der abgelichteten Person deutlicher hervor, was zu Fotos mit einer coolen Stimmung führt.

Es kann passieren, dass Gesichter auf Hochkontrast-Schwarzweißfotos durch Verluste in den Schatten zu dunkel ausfallen (Foto 1), aber die Ausleuchtung lässt sich bereits durch kleine Veränderungen in der Position des Motivs verbessern (Foto 2). Weil die Kontraste im Vergleich zur ungefilterten Wahrnehmung verstärkt werden und es schwierig ist, sich das fertige Ergebnis vorzustellen, wird empfohlen, beim Fotografieren das Motiv über den Monitor zu betrachten.

*Das Farbfoto und das gewöhnliche Schwarzweißfoto wurden unter Verwendung der Farbreihe aufgenommen.




Erstens Der Unterschied zwischen gewöhnlichen Schwarzweißfotos und Hochkontrast-Schwarzweißfotos Zweitens Fotoversuch mit Landschaft Drittens Fotoversuch mit Person im Motiv

Bericht an den Laborleiter


PAGE TOP