Nr.2 Anwendungsversuch Hochkontrast-Schwarzweißfotomodus

Erstens Der Unterschied zwischen gewöhnlichen Schwarzweißfotos und Hochkontrast-Schwarzweißfotos

Im Hochkontrast-Schwarzweißfotomodus können die Kontraste noch stärker betont werden als im gewöhnlichen Schwarzweißmodus, um Fotos aufzunehmen, die sich durch eine raue Stimmung auszeichnen. Und wie unterscheidet er sich von der gewöhnlichen Schwarzweißfotografie? Wir haben es getestet.


Fotodetails: CX2 ● ISO200 ● 1/7sec ● F 4,5 ● 1/7sec ● EV 0,0

Wir können ein Foto wie Foto 2 aufnehmen, in dem die Kontraste stark sind und der Grauanteil grobkörnig wird, einfach indem wir als Motivprogramm die Einstellung S/W mit hohem Kontrast auswählen.
If you put the high contrast B&W photo side by side with the normal B&W photo (picture #1) you can see a clear difference. Increasing the ISO value does give the image a grainier look (see The Lab – Experiment #2: Extras), but can we get a different roughness in High Contrast B&W mode?

Bei einem Vergleich zum gewöhnlichen Schwarzweißfoto (Foto 1) kommt der Unterschied klar heraus. Aber gibt es einen Unterschied im Korn vom Hochkontrast-Schwarzweißfotomodus zu der Körnung, die wir bei Fotos erhalten, bei denen wir den ISO-Wertes hoch setzen (wie in Labor Nr. 2: Extraausgabe)?

Beim Durchführen des Versuchs haben wir festgestellt, dass es wie bei den unteren Fotos durchaus Unterschiede gibt. Wenn wir den ISO-Wert hoch setzen, entsteht Bildrauschen, und durch die Sprenkel im Bild erhalten wir den Eindruck einer gesunkenen Bildqualität. Beim Hochkontrast-Schwarzweißfoto entsteht kein Rauschen sondern ein Bild mit grobem Korn und starken Helligkeitskontrasten, und damit der Eindruck eines knackigen Fotos (beim Hochkontrast-Schwarzweißfoto wird der ISO-Wert automatisch eingestellt).

Eine detaillierte Anleitung finden Sie unten.



Fotografieren mit dem Motivprogramm (S/W mit hohem Kontrast)

Verwenden Sie dieses Programm, wenn Sie eine Aufnahme machen wollen, in der die Kontraste stärker betont werden als bei einer gewöhnlichen Schwarzweißfotografie.
Es produziert eine Aufnahme mit einer rauen Stimmung, als ob Sie ein Foto mit einer Analogkamera auf hochempfindlichem Film gemacht und beim Entwickeln gepusht hätten.



1
Stellen Sie den Moduswahlschalter auf SCENE
Wenn die Kamera aufnahmebereit ist, wird im oberen Teil des Monitors das gewählte Motivprogramm angezeigt.




2
Wenn Sie das Motivprogramm wechseln möchten, drücken Sie die Menü-Taste.
Der Auswahlbildschirm für Motivprogramme wird angezeigt.

3
Wählen Sie das Motivprogramm durch Drücken der ADJ./OK-Taste in Richtung




4
Drücken Sie die ADJ./OK-Taste.
Das Motivprogramm wird im oberen Teil des Monitors angezeigt.

5
Fotografieren Sie durch Drücken des Auslösers.


Wenn Sie im Motivprogramm die Einstellungen im Aufnahme-Menü oder im Setup-Menü verändern wollen --
drücken Sie im Aufnahmemodus die Menü-Taste und wählen Sie durch Druck der ADJ./OK-Taste in Richtung die Registerkarte [MODE] aus. Danach wird durch einmaliges Drücken der ADJ./OK-Taste in Richtung das Menü mit den Aufnahmeeinstellungen und durch zweimaliges Drücken das Setup-Menü angezeigt.




Erstens Der Unterschied zwischen gewöhnlichen Schwarzweißfotos und Hochkontrast-Schwarzweißfotos Zweitens Fotoversuch mit Landschaft Drittens Fotoversuch mit Person im Motiv

Bericht an den Laborleiter


PAGE TOP