Jurv
Kazuyuki Okajima

Kazuyuki Okajima

Geboren 1967 in Fukuoka, graduierte Kazuyuki Okajima an der Tokyo School of Photography (heutiger Name: Tokyo Visual Arts). Nach einigen Berufsjahren als Studioassistent und Fotograf-Assistent wurde er freiberuflicher Fotograf. Zusätzlich zu seiner Arbeit als Werbe- und Zeitschriftenfotograf bereist er die Welt und macht Aufnahmen mit hoher poetischer Aussagekraft. Zu seinen vielen Veröffentlichungen gehört der Foto-Sammelband Dingle. Seine Werke wurden u.a. auf folgenden Ausstellungen gezeigt: “The Light and Wind of Dingle”, “Shio-sai” (Tidal Tints) und “Let’s Go to School”.

Kommentare

Mit diesen Aufnahmen haben die Fotografen eingefangen, was sie wirklich gesehen und gefühlt haben. Bei einer Kompaktkamera hat man vielleicht nicht alle ausgefeilten Techniken zur Verfügung wie bei einer SLR, aber sie gibt dem Fotografen die Möglichkeit, seine Eindrücke sofort festzuhalten und auszudrücken. Bei diesem Wettbewerb standen die Fotografen einem Motto gegenüber, das eine Herausforderung darstellte und nicht einfach zu bewältigen war. Viele der Eingaben kamen aus dem Ausland und für Perspektiven und Eindrücke waren keine nationalen Grenzen gegeben. Die Fotografen suchten "das eine Bild" aus, das nur aus ihrem Blickwinkel und mit ihrer Aussage gemacht werden konnte. Die Ergebnisse waren wirklich sehenswert und die Auswahl gestaltete sich schwierig. Jede Person hatte ihre Gedanken vertrauensvoll in die Bilder gelegt und einen direkten Widerhall in den Herzen der Betrachter hervorgerufen. Ein aufregender Wettbewerb - nicht nur für die Fotografen sondern auch für die Jury.

close