GX200

Feature3: Weitreichende visuelle Effekte

Ricoh hat eine Kamera verwirklicht, die präzise die Absicht des Fotografen zum Ausdruck bringt.

Brennweite 24 mm, 1/17 s, Blende 9,1, ISO 100, EV ±0, volles Format
Brennweite 24 mm, 1/17 s, Blende 9,1, ISO100, EV ±0, volles Format

Automatischer Blenden-Shift schützt gegen Überbelichtung.

Stößt man mit Zeitautomatik und Blendenvorwahl an die kürzeste Zeit, verhindert die automatische Veränderung der Blende Überbelichtungen. Man braucht also nicht selbst einzugreifen, wenn zum Beispiel das Objekt vom Schatten in die Sonne wechselt oder die Beleuchtung sich plötzlich verändert.

Die automatische Helligkeitsoptimierung ist eine wertvolle Funktion bei kontrastreichen Motiven.

Selbst bei Motiven mit extremen Kontrasten und Gegenlicht kann die GX200 das Ausfressen von Lichtern und das Zulaufen der Schatten wirksam begrenzen. So entstehen natürlich wirkende Fotos, die besser der menschlichen Wahrnehmung entsprechen. Dass die Zeichnung in den hellen und dunklen Bereichen erhalten bleibt, erfüllt die Erwartungen anspruchsvoller Fotografen. Diese Bildoptimierung ist auch im Wiedergabebetrieb möglich.

Automatische Helligkeitsoptimierung

Die Funktion zur Korrektur der Objektiv-Verzeichnung unterstützt den Einsatz sehr kurzer Weitwinkelbrennweiten.

Das hochwertige Objektiv der GX200 zeigt wenig Verzeichnung. Sollten durchgebogene Objektkanten am Bildrand dennoch ein Problem darstellen, kann man eine Korrekturfunktion zuschalten und damit die Weitwinkelfotografie noch mehr genießen. Die Funktion kann je nach Wunsch ein- oder ausgeschaltet werden und kann ihre Stärken voll entfalten, wenn ein Weitwinkelobjektiv eingesetzt wird.

  • * Mit eingeschalteter Verzeichnungskorrektur ändert sich der Bildwinkel.

Belichtungsfunktionen erweitern die fotografischen Möglichkeiten.

Neben dem vollautomatischen Aufnahmemodus, in dem sämtliche Einstellungen von der Kamera vorgenommen werden, bieten die Belichtungsfunktionen A (Zeitautomatik mit Blendenvorwahl), M (manuelle Belichtungseinstellung) und P (Programmautomatik) viele Möglichkeiten zur kreativen Fotografie.

Subtile Beleuchtungseffekte mit dem eingebauten Blitz durch Blitzbelichtungskorrektur und manuelle Leistungseinstellung.

Die Stärke des Blitzlichts kann im Bereich von ±2 Belichtungsstufen manuell korrigiert werden, sodass sich die Beleuchtung des Objekts und des Umfelds fein aufeinander abstimmen lässt. Ferner ist die Leistungsabgabe des Blitzgeräts frei in 1/2 EV-Stufen manuell regelbar. Bei Blitzbildern mit Langzeit-Synchronisation lässt sich die Blitzzündung an das Ende der Verschlusszeit legen, wodurch die Lichtspuren bewegter Objekte und deren geblitzte Abbildung besser harmonieren.

Schwarz-Weiß-Einstellung mit Tonung für ansprechende Monochrom-Bilder.

Der Schwarz-Weiß-Modus mit Tonungseffekt (TE-Funktion) führt zu interessanten Monochrom-Aufnahmen. Zur Wahl stehen die Farbtöne Rot, Blau, Grün, Sepia und Violett. Zusätzlich kann man Farbsättigung, Kontrast und Schärfe abstimmen.

Monochrom-Einstellungen

MONOCHROM
MONOCHROM

SEPIA
SEPIA

ROT
ROT

VIOLETT
VIOLETT

BLAU
BLAU

GRÜN
GRÜN

Die Bildfarben-Reihenautomatik erzeugt Fotos in drei Varianten.

Mit einem Auslösevorgang wird die Aufnahme dreimal gespeichert: als normales Farbbild, in Schwarz-Weiß und als getontes Monochrom-Bild. Damit stehen diese Versionen ohne aufwändige Nachbearbeitung direkt zur Verfügung.

FARBE
FARBE

SCHWARZWEISS
SCHWARZWEISS

SEPIA
SEPIA

Weißabgleich-Korrektur für die "ideale" Farbe.

Der Weißabgleich, also die Anpassung an die Lichtquelle, ist von hoher Bedeutung für eine dem menschlichen Eindruck entsprechende Farbwiedergabe. Die GX200 erlaubt beim Aufnehmen die Feinanpassung des Weißabgleichs unter Monitorkontrolle zwischen Blau und Bernstein sowie Magenta und Grün. Diese Bildoptimierung ist auch im Wiedergabebetrieb möglich.

Blau

Grün

Magenta

Bernstein

* Simulierte Bilder

Quadratbildformat 1:1 im RAW-Modus.

Aufnahmen sind nicht nur in den Bildformaten 4:3 und 3:2 möglich, sondern auch im Quadratformat 1:1. Kombiniert mit dem elektronischen Sucher und seinem Schwenkmechanismus gibt einem die GX200 das Gefühl mit einer Mittelformatkamera zu fotografieren. Aufnehmen wie mit echtem 6x6 Film.

Brennweite 24 mm, 1/1000 s, Blende 3,6, ISO 100, EV ±0, volles Format
Brennweite 24 mm, 1/1000 s, Blende 3,6, ISO 100, EV ±0, volles Format

Kompensation der Kamerabewegung und hochempfindlicher Automodus erweitern den Einsatzbereich für Aufnahmen aus freier Hand.

Die auf der CCD-Shift-Methode basierende Bildstabilisierung spielt ihre Stärken bei schlechten Lichtverhältnissen aus und ermöglicht die Aufnahme scharfer Bilder aus freier Hand mit minimaler Verwacklung. So kann nicht nur an Orten fotografiert werden, an denen der Einsatz von Blitzgeräten verboten ist, sondern es können auch stimmungsvolle Aufnahmen bei natürlichem Licht entstehen. Wenn zusätzlich die ISO-Empfindlichkeit der Kamera auf "AUTO-HI" gestellt ist, hebt die Kamera je nach Motiv die ISO-Empfindlichkeit automatisch an. Das kann zu kürzeren Verschlusszeiten führen und verhindert unscharfe Bilder.

Sprache wählen

Zur ersten Seite für Digitalkameras in der gewünschten Sprache wechseln

Support

PDF-Broschüre GX200