G700SE

Praktisch

Nützliche Features und Funktionen für Aufnahme und Bildverwertung

Die Bedingungen auf der Baustelle, die Schrift auf einer Tafel und vieles andere genau dokumentieren. Auch in Bildausschnitten bleibt eine ausreichende Auflösung erhalten.

12,1 Millionen Bildpunkte für detailreiche Fotos

Eingebautes Blitzgerät reicht bis zu 10 m weit

Auch in dunkler Umgebung wie in einem Tunnel ist auf die G700SE Verlass, denn das eingebaute Blitzgerät bietet eine Reichweite bis zu 10 m mit Weitwinkel und 6,2 m mit Tele. Durch die hohe Lichtempfindlichkeit ISO 3200 ist das Fotografieren auch möglich, wenn kein Blitzlicht eingesetzt werden kann.

Built-in flash reaches up to 10m

Zubehörschuh

Zubehörschuh

Der Zubehörschuh (entsprechend JIS B7101) erlaubt das Anbringen von handelsüblichen externen Blitzgeräten*. Damit lassen sich noch größere Reichweiten erzielen.

  • *Es sollte ein Blitzgerät mit Slave-Funktion und Vorblitz-Unterdrückung benutzt werden. Der Gebrauch von Blitzgeräten ohne Arretierungsmechanik ist nicht möglich. Außerdem muss sich das Reagieren auf Vorblitze unterdrücken lassen. Der Zubehörschuh besitzt keinen Blitzsynchronkontakt.

Wählrad für raschen Moduswechsel

Wählrad für raschen Moduswechsel

Mit dem Wählrad können Sie leicht zwischen Vollautomatik, CALS-Modus, Motivprogrammen (Feuerbekämpfung, Perspektive-Korrektur etc.) und den eigenen Vorgaben für häufig benutzte Einstellungen wechseln. Im CALS-Modus kann zwischen vierzehn Bildgrößen und Qualitätseinstellungen von "14M 4:3 F" bis "VGA 4:3 F" gewählt werden.

Motivprogramm für Brandbekämpfung

Für scharfe, klare Aufnahmen von Bränden, wo für den Autofokus schwierige Bedingungen herrschen, ist die Fokussierung auf 2,5 m voreingestellt und die ISO-Lichtempfindlichkeit wird angehoben. Ferner werden die Bilder zweckgerecht geschärft.

Adjust-Taste

Adjust-Taste

Durch bloßes Drücken der Adjust-Taste ADJ. können Einstellungen wie Belichtungskorrektur, ISO-Wert usw. leicht und direkt verändert werden.

Die G700SE verwendet einen neuen elektronischen Verwacklungsausgleich, bei dem schnell hintereinander zwei Aufnahmen entstehen und die Differenzen herausgerechnet werden. Eine hilfreiche Funktion für das Fotografieren bei schwachem Licht und mit Telebrennweite.

Perspektive-Korrekturfunktion

Rechteckige Objekte, die im schrägen Winkel aufgenommen wurden, werden so entzerrt, dass sie rechtwinklig erscheinen. Die unkorrigierte Aufnahme wird ebenfalls gespeichert.

Vor der Korrektur
Vor der Korrektur
Nach der Korrektur
Nach der Korrektur
 

Nach oben

Sprache wählen

Zur ersten Seite für Digitalkameras in der gewünschten Sprache wechseln

Support

Informationen zu Vertrieb und Europa-Support für Ricoh-Digitalkameras finden Sie auf der Website von Ricoh Europe.