CX2

Einfachheit: Leicht zum Ziel kommen.

Der Weg zum perfekten Foto ist einfach wie noch nie.

Auch Neulingen gelingen wunderschöne Bilder.
Modus "Easy" für einfaches Fotografieren

Der einfache Aufnahmemodus dient dem mühelosen Handhaben und Vermeiden von Bedienungsfehlern. Sobald das Funktionswählrad auf EASY steht, können Sie ganz entspannt fotografieren, während die CX2 automatisch die passenden Einstellungen vornimmt (z.B. Gesichter erkennt, auf Makro umschaltet etc.).

Automatische Gesichtserkennung

Automatische Gesichtserkennung NEU!

Sobald die CX2 Gesichter im Motiv entdeckt*, passt sie die Einstellungen für Schärfe, Belichtung und Farbwiedergabe optimal daran an. Verglichen mit dem Vorgängermodell wurde die Erkennungsgeschwindigkeit und die Zahl der erfassbaren Gesichter erhöht.

  • * Bis zu acht Gesichter werden jetzt gleichzeitig erkannt.
  • * Die Gesichtserkennung ist nicht in allen Aufnahmesituationen gewährleistet.

Automatische Umschaltung auf Makrofunktion

Automatische Umschaltung auf Makrofunktion

Die Kamera schaltet sich bei nahen Objekten automatisch auf die Makrofunktion um, was die Handhabung für den Benutzer noch komfortabler macht.

  • * Die Nahgrenze mit Weitwinkelbrennweite 28 mm (Kleinbildwert) liegt bei etwa 8 cm.

Zwei Funktionen helfen gegen verwackelte Bilder und Bewegungsunschärfe.
Bildstabilisierung und ISO-Erhöhung

Die Bildstabilisierung verringert die Gefahr von Verwacklungsunschärfen, wie sie besonders bei Tele- und Makro-Aufnahmen auftreten können. Sobald die Kamera unruhiges Halten erkennt, verschiebt sie den CMOS-Sensor gegenläufig, um die Verwacklung auszugleichen. Damit Objektbewegungen beim Fotografieren in dunklen Innenräumen oder in der Dämmerung schärfer abgebildet werden, lässt sich außerdem die ISO-Automatik auf höhere Werte ausdehnen, wodurch sich kürzere Belichtungszeiten ergeben. Diese Funktionen tragen dazu bei, die Atmosphäre des Motivs zu erhalten.

  • * In bestimmten Aufnahmesituationen werden Verwacklungs- und Bewegungsunschärfen unter Umständen nur unzureichend reduziert.

ohne Bildstabilisierung
ohne Bildstabilisierung


mit Bildstabilisierung
mit Bildstabilisierung

Die beste Aufnahme im Nachhinein aussuchen.
Vier Reihenautomatik-Funktionen

Reihenautomatiken erzeugen mehrere Bildvarianten durch Verändern bestimmter Vorgaben. Anstatt sich mit wiederholten Einstellvorgängen aufzuhalten, überlassen Sie dies der Kamera und suchen sich aus der Reihe das schönste Bild aus.

Reihenautomatik für Fokussierung

Diese Funktion nimmt automatisch eine Serie von fünf Bildern auf, bei denen sich die Scharfeinstellung in der gewählten Stufung ändert. Die Fokussierdifferenz ist auf (größer) oder (kleiner) einstellbar.

Bildfarben-Reihenautomatik

Diese Funktion erzeugt Bilder, die einen unterschiedlichen Eindruck vom gleichen Motiv bieten. Zusätzlich zum normalen Farbbild entsteht eine Aufnahme in Schwarzweiß, in der das Spiel von Licht und Schatten stärker hervortritt, sowie ein Foto im nostalgischen Sepia-Ton.

Farbe
Farbe

Schwarzweiß
Schwarzweiß

Sepia
Sepia


Automatische Belichtungsreihen

Ausgehend von der aktuellen Belichtungseinstellung entstehen drei Aufnahmen mit unterschiedlicher Bildhelligkeit (-0,5 EV, ±0 EV, +0,5 EV).

Weißabgleich-Reihen

Drei Bilder werden automatisch aufgezeichnet: eines mit dem aktuell gewählten Weißabgleich, eine rötlichere und eine bläulichere Variante. Dies ist praktisch, wenn sich die Farbwiedergabe schwer beurteilen lässt.

Die Markierungsfunktion dient dem sofortigen Anzeigen bestimmter Bilder aus einer großen Menge von aufgenommenen Fotos. Bei der CX2 wurde die Anzahl der markierbaren Bilder von drei auf 20 erhöht. Markierte Bilder lassen sich durch Drücken der Taste Fn prompt aufrufen. Dies ist nützlich, um abfotografierte Stadt- oder Fahrpläne rasch zu finden oder besonders gelungene Fotos zu kennzeichnen, um sie anderen Leuten zu zeigen.

Bis zu 20 Bilder lassen sich kennzeichnen. Markierungsfunktion
* simulierte Abbildungen

Mit der CX2 lassen sich Bildausschnitte von Foto-Aufnahmen herstellen und in einer separaten Datei speichern. Zusätzlich zum Beschnittrahmen im Seitenverhältnis 4:3 gibt es jetzt auch einen quadratischen Beschnitt (1:1).

Bildausschnitte lassen sich noch einfacher und flexibler herstellen. Fotos beschneiden
* simulierte Abbildungen

Helligkeit und Kontrast nachträglich verändern.
Tonwertkorrektur mit der Kamera

Die Korrektur erfolgt durch das Verschieben der Punkte unterhalb des Histogramms.
Die Korrektur erfolgt durch das Verschieben
der Punkte unterhalb des Histogramms.

Die Helligkeit bzw. der Kontrast einer Foto-Aufnahme lassen sich automatisch oder manuell korrigieren, ohne dass man einen Computer dafür braucht. Bei der manuellen Korrektur am Histogramm lässt sich das Bild feinstufig verändern, bis es den Erwartungen entspricht.

Vor der Tonwert-Korrektur
Vor der Tonwert-Korrektur


Nach Optimieren von Helligkeit und Kontrast mittels Tonwert-Korrektur
Nach Optimieren von Helligkeit und Kontrast mittels Tonwert-Korrektur

 

Foto-Farbwiedergabe mit der Kamera korrigieren.
Weißabgleich-Korrektur

Korrigiert wird durch das Verschieben des Punktes innerhalb des Koordinatenfelds.
Korrigiert wird durch das Verschieben des
Punktes innerhalb des Koordinatenfelds.

Durch Abstimmen in Richtung Grün, Magenta, Blau und Amber können sie den Farbeindruck aufgenommener Fotos verbessern oder auch verfremden, je nach Wunsch und Geschmack.

Vor der Weißabgleich-Korrektur
Vor der Weißabgleich-Korrektur

Blau
Blau

Grün
Grün

Magenta
Magenta

Amber
Amber

Veränderungen können für jeden Farbton vorgenommen werden

nach oben

Sprache wählen

Zur ersten Seite für Digitalkameras in der gewünschten Sprache wechseln

Support

Brochure PDF CX2