Inside Story

Tiefgreifende Änderungen in der CX1

Seikon Seki
„Wir erstellten ein Schaltungsdesign
und Platinen-Layout, das die
besonderen Leistungsmerkmale des
CMOS-Bildsensors bestmöglich
ausnutzt.“ (Seikon Seki)

„Da die CX1 als Neuerung einen CMOS-Bildsensor mit Highspeed-Datenverarbeitungsfähigkeiten erhielt, mussten wir die damit verbundenen Systeme neu entwerfen, was nicht nur den Bildverarbeitungsprozessor sondern auch den Schaltungsaufbau und die Software umfasste“, erzählt Seikon Seki aus der Elektronik-Abteilung.„Um die Highspeed-Eigenschaften des CMOS-Sensors nicht auszubremsen, führten wir etliche Optimierungen durch, wie zum Beispiel bei der Beeinflussung der Leiterbahnen-Impedanz, bei der Anordnung der Bauteile und bei dem auf Rauschverminderung ausgelegten Platinen-Layout.“

Bei der Entwicklung wurde für den Funktionstest zunächst eine größere Leiterplatte mit allen nötigen Komponenten aufgebaut. Selbstverständlich war auch ein Objektiv-Sensor-Modul mit von der Partie, so dass mit dem Testaufbau fotografiert werden konnte.„Nachdem der Bildprozessor, die Software und die Schaltungsfunktionen zufriedenstellend arbeiteten, übertrugen wir alles auf eine kleine Platine für den Einbau in die Kamera“, schildert Seki.

„Im Anfangsstadium unserer Versuche nahmen wir den großen Test-Aufbau zum Fotografieren mit nach draußen. Für die Leute, die uns dabei beobachteten, muss das ziemlich merkwürdig ausgesehen haben“, erinnert sich Seki. Er erwähnt auch, dass beim Übergang auf den endgültigen kleinen Aufbau einige damit zusammenhängende Probleme zu lösen waren, wie das Signalrauschen durch elektromagnetische Induktion, hervorgerufen durch die geringen Abstände der Bauteile und der Leitungen.

Das Erreichen überzeugender Bildergebnisse

„Ich bin sehr zufrieden damit, dass uns die Realisierung einer Kamera gelungen ist, die größten Nutzen aus den CMOS- Sensor-Eigenschaften zieht. Somit konnten wir das Konzept zur ‘Erweiterung der fotografischen Ausdrucksmöglichkeiten’ in die Tat umsetzen“, stellt Seki fest.

Yamada fügt hinzu:„Während der Entwicklung fragte ich mich immer wieder, welche Art von Kamera wird wohl am Ende dabei herauskommen? Als ich die fertige CX1 in meinen Händen hielt, dachte ich nur, genau so muss sie sein!“

„Bei der mühevollen Arbeit von Entwicklungsschritt zu Entwicklungsschritt kam ich mir wie ein ‘Kunsthandwerker’ vor“, sagt Kanehiro. Es ist ein beglückendes Gefühl, wenn der Moment kommt, in dem man genau das Bild erhält, wie man es sich vorgestellt hat. Alle die von den ‘Kunsthandwerkern’ bei Ricoh geschaffenen technischen Lösungen und Funktionen finden Sie in der CX1. Das nächste Mal werfen wir einen weiteren Blick auf die umfangreichen Funktionen der Kamera.

Die CX1 ist in drei Farben erhältlich: Schwarz, Silber und Champagner-Rosé
Die CX1 ist in drei Farben erhältlich: Schwarz, Silber und Champagner-Rosé

Feutures Functions

Nach oben

Sprache wählen

Zur ersten Seite für Digitalkameras in der gewünschten Sprache wechseln

Support

Product