CX1

Schönere Bilder: Meisterhafte Aufnahmen

Die Schönheit des Gesehenen in Fotos bewahren.

Die CX1 verfügt über den hochentwickelten Bildprozessor "Smooth Imaging Engine IV", der zusammen mit dem CMOS-Bildsensor eine äußerst schnelle Bildverarbeitung ermöglicht. Dadurch lassen sich per Serienfunktion noch so kurze Augenblicke im Bild einfangen. Sensor und Bildprozessor sorgen zudem beim Fotografieren mit hoher Empfindlichkeit für gute Detailauflösung und geringes Bildrauschen, ohne Farbkraft dafür zu opfern.

Brennweite 28 mm, 1/1520 s, Blende 5,0, ISO 100, EV -1,0, Weißabgleich: Multi-Pattern-Automatik
Brennweite 28 mm, 1/1520 s, Blende 5,0, ISO 100, EV -1,0, Weißabgleich: Multi-Pattern-Automatik

Der in eine angepasste Schaltung des Bildverarbeitungsmoduls integrierte Pixelausgabe-Interpolationsalgorithmus begrenzt bei kontrastreichen Motiven die Ausbreitung der hellen Bereiche. Auf diese Weise können Sie getrost all die Schönheiten aufnehmen, die Ihre Augen erblicken. Wenn der Farbverlauf aufgrund einer Ausweitung der hellen Bereiche verloren geht, werden Interpolationstechniken verwendet, um die Pixelwerte der umgebenden Pixel zu berechnen. Daher erhöht die CX1 den Aussteuerungsbereich im Vergleich zu herkömmlichen Methoden um bis zu +1 EV.

Brennweite 28 mm, 1/660 s, Blende 5,0, ISO 100, EV +0,3, Weißabgleich: Auto
Brennweite 28 mm, 1/660 s, Blende 5,0, ISO 100, EV +0,3, Weißabgleich: Auto

Diese Funktion kann den Weißabgleich passend zu den Lichtquellen festlegen, die in verschiedenen Bereichen des Bildes vorherrschen. Licht mit verschiedenen Farbtemperaturen tritt zum Beispiel bei sonnigen Motiven mit Schattenbereichen oder bei der Mischung von Blitzlicht mit vorhandener Beleuchtung auf. Die neue Weißabgleich-Methode bewirkt in solchen Fällen eine bessere Farbwiedergabe als eine durchschnittliche Einstellung für das ganze Bild.

Leistungsstarkes Objektiv in handlicher Kamera.
7,1faches Zoomobjektiv entsprechend 28–200 mm

Die CX1 hebt sich auch durch ihr Objektiv von anderen Kompaktkameras ab. Das * von Ricoh ermöglichte das Einpassen eines 7,1fachen Weitwinkel-Zoomobjektivs in eine schlanke Kamera, die man leicht bedienen und immer bei sich haben kann. Das Zoomobjektiv meistert vielfältige Motivsituationen vom Heranholen weit entfernter Objekte über die Landschaftsfotografie bis hin zum Fotografieren in engen Räumen.

  • *Bei der von Ricoh entwickelten Methode werden beim Einfahren des Objektivs Linsengruppen aus dem Strahlengang herausgeschwenkt.

Für jedes Motiv die passende Brennweite.
Weitwinkel 28 mm bis Tele 200 mm

Mit der Weitwinkelbrennweite 28 mm entstehen Fotos, die Weite und Tiefe zum Ausdruck bringen. Die Tele-Einstellung 200 mm holt weit Entferntes heran und hebt das Hauptobjekt vom unscharfen Hintergrund ab. Dass sich die Geschwindigkeit der Zoomverstellung direkt mit dem Zoom-Hebel steuern lässt, ist ein Beispiel für die intuitive Bedienbarkeit der CX1.


ZEinfaches Anwählen verschiedener Brennweiten.
Stufen-Zoom und Auto-Resize-Zoom

Mit der stufigen Zoomverstellung kann die Brennweite auf sieben vorgegebene Werte eingestellt werden (28, 35, 50, 85, 105, 135 und 200 mm entsprechend Kleinbildformat). Über die längste Objektiv-Brennweite 200 mm hinaus erreicht man mit dem fünfstufigen digitalen Auto-Resize-Zoom den max. Zoomfaktor 38,6x (entspricht 1080 mm* Kleinbild-Brennweite). Dabei entstehen Bilder mit 7, 5, 3 oder 1 Mio. Pixel oder VGA-Auflösung. Insgesamt steht also ein enormer Zoombereich zur Verfügung.

  • *Bild mit VGA-Auflösung (640x480 Pixel)

Nach oben

Sprache wählen

Zur ersten Seite für Digitalkameras in der gewünschten Sprache wechseln

Support